<
17 / 458
>
 
06.04.2018

Montag geht es mit der Elternbildung weiter!

Die Elternbildungsreihe "FamilienLeben" meldet sich am kommenden Montag um 19:00 Uhr im FiZ zurück aus der Osterferienpause. Unter dem Titel "Meine Suppe ess´ ich nicht"! geht es um einen stressfreien Übergang aus der Still-bzw. Fläschchenzeit bis hin zur selbstverständlichen Teilnahme des Babys/ Kleinkindes am Familienessen. Hebamme Jana Brill bespricht mit den Eltern u.a. den richtigen Zeitpunkt für die Einführung der Beikost, die Frage, ob Gläschen oder selbstgekochter Brei gegeben werden sollten sowie eine gute Zusammensetzung der Nahrung allgemein. Eingeladen sind interessierte Eltern mit Babys oder Kleinkindern. Die Teilnahme erfordert keine Anmeldung und ist kostenfrei. Familien mit Wohnsitz in Hameln können gegen Vorlage des Personalausweises sowie der Geburtsurkunde erhalten einen Bonus in Höhe von 15,00€ in bar erhalten.
 
Langsam ist die Zeit gekommen, um am Familienessen teilzunehmen. Das Essen der Eltern wird immer interessanter. Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Breipremiere? Können Eltern auf Gläschen zurückgreifen oder sollten sie doch lieber selbst kochen? Wie kann eine Familie sich gesund und ausgewogen ernähren und trotzdem mit Lust und Spaß essen? Wie geht man damit um, wenn trotz aller Bemühungen ein Suppenkasper am Tisch sitzt, der bei jeder Mahlzeit verkündet: „Das ess ich nicht!“?

Nähere Informationen zu diesem Vortrag bzw. der gesamten Elternbildungsreihe erhalten Sie im FiZ persönlich oder telefonisch unter 202-3456.

Gefördert von der Eugen Reintjes Stiftung