<
7 / 624
>
 
21.10.2019

"Zaun im Kopf"- "Was wäre, wenn Du Flüchtling wärst?"

Am  Montag, 28. Oktober um 17:00 Uhr findet im Kultur-und Bildungshaus Regenbogen ein Theaterstück zum Thema "Flucht" statt. Es beschäftigt sich mit einem Gedankenexperiment, welches der Frage nachgeht, wie es wäre, wenn jemand plötzlich aus Deutschland fliehen müsste... Anmeldungen sind unter www.feriencard.de möglich. Der Eintritt kostet 2€.
 
„Du kommst in ein fremdes Land. Du hast einen Kontinent und einen Ozean durchquert, bist nur knapp dem Tod entkommen und hast alles auf der Flucht verloren. Vielleicht dich selbst.
Sie sagen: Du bist hier sicher. Aber sie lassen dich nicht aus den Augen. Du verstehst ihre Sprache nicht. Du verstehst ihre Gebräuche nicht.  Du kommst in eine Schule, und niemand spricht mit dir. Aber ihre Augen sprechen Bände. Kalte neue Heimat.
Und du begreifst: Du hast Mauern, Grenze und Zäune überwunden, um hier in Sicherheit und Frieden zu leben. Aber die unüberwindlichen Zäune sind die im Kopf.“

„Was wäre, wenn DU der Flüchtling wärst?
Lissy und Luca werden jäh aus ihrem Schulalltag gerissen, als nach den Wahlen ein Rechtsruck Deutschland erschüttert und neue Gesetze eingeführt werden. Der rebellische Luca wird durch seinen kritischen Youtube-Channel unverhofft zum Staatsfeind, während Lissys Familie durch die Abschaffung der Sozialhilfe plötzlich vor dem Nichts steht. Ein Weiterleben in Deutschland? Perspektivlos! Die Grenzen: Dicht. Plötzlich finden sich die beiden Durchschnitts-Teenies in der absurden Situation, eine Flucht aus Deutschland planen und organisieren zu müssen.“

„´Zaun im Kopf´ macht ein radikales Gedankenexperiment auf: Was wäre, wenn du plötzlich fliehen müsstest? Die jugendlichen Zuschauer*innen identifizieren sich mit den Teenies Lissy und Luca und entwickeln so einen neuen, empathischen Zugang zu den Themen Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung, Fluchtursachen im Globalen Süden – und für die Notwendigkeit, vertrauensvoll auf Menschen zuzugehen und mutig für Respekt, Freiheit und Menschenwürde einzutreten.
Das intensive Theaterstück wirbelt Vorurteile und scheinbar Vertrautes, Abnickbares durcheinander und macht Platz im Kopf für neue, überraschende Verknüpfungen.“
(https://www.sonni-maier.de/zaunimkopf/)

Das Theaterstück richtet sich insbesondere an Kinder/Jugendliche ab 12 Jahren und wird neben Hameln noch an zwei weiteren Standorten im Landkreis aufgeführt.
Da wir die einzige öffentliche Veranstaltung anbieten, besteht bei uns aber auch die Möglichkeit, dass Erwachsene das Theaterstück besuchen können.
Eine Buchung ist ab sofort über https://www.feriencard.hameln.de möglich.

Weitere Informationen sind bei Tobias Gabel unter 05151/ 202-3019 oder gabel@hameln.de erhältlich.

Gefördert von der Eugen Reintjes Stiftung