<
32 / 577
>
 
21.02.2019

"Mich kann nichts erschüttern!"

"Warum sind die ersten Lebensjahre so wichtig?"- Dieser Frage und der Erklärung, wie Eltern ihre Babys und Kleinkinder für ihr gesamtes Leben bereits nach der Geburt stark machen können, geht die Heilpädagogin Almuth Kaiser am kommenden Montag um 19:00 Uhr im FiZ nach. Die Veranstaltung ist Teil der Elternbildungsreihe "FamilienLeben" und darf von interessierten Hamelner Eltern ohne Anmeldung besucht werden. Der Vortag ist kostenfrei.
 
Eine sichere Bindung und Persönlichkeitsentwicklung des Kindes erfolgt in den ersten Monaten und Jahren seines Lebens. Es ist gut von dieser Einmaligkeit und Bedeutung der Eltern – Kind – Beziehung zu wissen. Aber was ist eine sichere Bindung? Was ist nötig, damit sie gelingt und welche Bedeutung hat sie für das weitere Leben?
Säuglinge sind kompetenter als wir denken, sie wissen und „berichten“ uns  z.B.,  ob sie hungrig, durstig, müde oder satt sind. Aber wie sieht es mit der Kompetenz der Eltern aus? Wie lernen wir es, unsere Kinder zu „lesen“?
Wie bekommen Kinder zu einem gesunden Selbstwert, denn Selbstvertrauen und Selbstwert sind nicht das gleiche.
Was können Eltern tun, wenn Schwangerschaft und Geburt nicht so ideal gelaufen sind? Wie können sie sich von der Idealvorstellung einer Eltern-Kind-Beziehung verabschieden und zu einer realistischen Einschätzung kommen?

Eltern mit nachgewiesenem Wohnsitz in Hameln können gegen Vorlage des Personalausweises sowie der Geburtsurkunde ihres Kindes nach dem Besuch dieses Themas einen Bonus in Höhe von 15€ erhalten.
Nähere Informationen zu dem Thema und der gesamten Reihe gibt es persönlich oder telefonisch unter 05151/ 202-3456 im FiZ. Dort ist zudem die übersichtliche Programmübersicht erhältlich.

Gefördert von der Eugen Reintjes Stiftung