Nachmittagsbetreuung an Hamelner Grundschulen

Die Nachmittagsbetreuung an Grundschulen ist ein freiwilliges Betreuungsangebot der Stadt Hameln im Anschluss an die Verlässliche Grundschule (VGS) und soll insbesondere die Familie als Baustein zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen. In Ergänzung zu Kindertagespflege, Kindertagesstätten und Horteinrichtungen bildet sie mit über 400 Plätzen einen wichtigen Teil in der Landschaft der Kindertagesbetreuung in Hameln.
An allen Schultagen im Jahr findet die Betreuung  an derzeit 11 Schulstandorten (22 Gruppen) statt. Ein Fahrdienst ermöglicht allen Hamelner Grundschulkindern die Teilnahme an diesem Angebot.
Die Nachmittagsbetreuung versteht sich als schulergänzende Betreuungsform mit der Konzentration auf Sozialverhalten, Bewegung, Spiel, Spaß und Entspannung. Im Vordergrund der pädagogischen Ausrichtung steht die Annahme, dass die Grundschulkinder, die in die Betreuungsgruppen kommen, „Feierabend“ haben. Neben einem warmen Mittagessen und der Möglichkeit  die Hausaufgaben zu erledigen, stehen insbesondere ausgleichende, bedürfnisorientierte freiwillige Angebote im Vordergrund.

Basbergschule

Grundschule Afferde

Grundschule Hohes Feld

Grundschule Tündern

Grundschule Sünteltal

Grundschule Wangelist

Grundschule Klein Berkel

Papenschule
Nachmittagsbetreuungsgruppen bestehen zudem auch an den Grundschulen Rohrsen, Hastenbeck und „Am Mainbach“/Halvestorf-Hope. 




Ansprechpartnerin für die Nachmittagsbetreuung:


Birgit Grychta, Telefon: 05151/202-3202,
e-Mail: grychta@hameln.de

Rathaus Stadt Hameln
Abteilung 61 "Kindertagesbetreuung"
Büro 208
Rathausplatz 1
31785 Hameln

Bürozeiten entsprechen den Öffnungszeiten des Rathauses:
Mo+Di  8:00-15:00 Uhr
Mi        8:00-13:00 Uhr
Do        8:00-17:30 Uhr
Fr.        8:00-13:00 Uhr






Gefördert von der Eugen Reintjes Stiftung